Katholische Kirche erlaubt Sex vor der Ehe

 

 

Greifswald (SPA): Im Zuge der täglich novellierten Maßnahmen des Bundes und der Landesregierungen zur Eindämmung der Corona-Epidemie trafen sich nun auch die höchsten katholischen Würdenträger des Landes zu einer Videokonferenz. Zumindest für den Zeitraum bis zum 19. April sollen die dort getroffenen Entscheidungen das quarantänebeengte Leben von Menschen dieser Konfession erleichtern.  

mehr lesen 1 Kommentare

Die Kreuzung viraler Wege

 

 

 

 

Greifswald (SPA): Der Weg des Corona-Virus ist vorgezeichnet und auf den stündlich aktualisierten, weltweit im Netz vertriebenen Landkarten sowie Diagrammen allerfeinst und für jeden Menschen nachzuvollziehen. Wie in jeder Kulturepoche, die jede einzelne für sich von Epidemien und Pandemien durchlöchert sind, folgt auf den Virus die unermüdliche Armada der Truther, deren Vermächtnis in digitalen Zeiten darin besteht, zu überholen, statt (wie in analogen) bemüht zu sein, einzuholen. Das versprochene Bedenken second mutiert bei diesem an der YouTube-Universität ausgetragenen Wettlauf zum running Witz.

mehr lesen 3 Kommentare

Die Renaissance des pommerschen Wurstorakels

 

 

Greifswald (SPA): Nach jahrzehntelangem Dornröschen-Schlaf feiert ein uralter pommerscher Brauch eine sagenhafte und bemerkenswerte Wiedergeburt. In den Hinterhöfen und Gartenanlagen Greifswalds und seiner Umgebung widmen sich immer mehr Menschen den überlieferten Zeremonien des Wurstorakels

 

mehr lesen 0 Kommentare

Ausflug ans Meer

 

Greifswald (SPA): Vier Greifswalder Männer weilten in der vergangenen Woche zur konstituierenden Sitzung der neugegründeten Protestbewegung "Fridays for Wasserstand" an der französischen Atlantikküste. Bei mehreren im Rahmen dieser Versammlung stattgefundenen Exkursionen und Feldstudien konnten die Meeresspiegelskeptiker mit ihren eigenen Augen gewahr werden, dass an denen von der linksgrünen Systempresse verbreiteten Angst-, Horror- und Hysteriemeldungen nichts, aber auch gar nichts, dran ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Der rätselhafte Graffito


 

Greifswald (SPA): Am heutigen Morgen entdeckten Service-Mitarbeiter der Hansestadt Greifswald in einer der von ihnen betreuten Parkanlagen einen Graffito, der mit der herkömmlichen Graffiti-Kunst, die nicht selten die Grenzen der Sachbeschädigung überschreitet, wenig gemein hat. Eine spektrale Zuordnung der Malerei gestaltet sich trotz der Vielzahl von Fachleuten äußerst schwierig, so dass mittlerweile der Staatsschutz die Ermittlungen übernommen und Brycke gebeten hat, sich an den Spekulationen zu beteiligen.

mehr lesen 0 Kommentare

DDR X.0

 


Greifswald (SPA): Anno 2020.


"Es fühlt sich schon wieder so an wie in der DDR", posaunen alternative Politiker. Fanfarös. Born in the west of the Zonenrandgebiet. Im Netz schlürfen Max und Maxi Mustermann durch die Kommentarspalten und kündigen die DDR 2.0 an. Mantraös. Geboren im Jahre 1998. Nach Christus.

Schnitt.

mehr lesen 0 Kommentare

Der Mann, der stolperte

 

Alles noch in Ordnung. André H. schreitet im Müßiggang den Steg entlang.

 

 

Greifswald (SPA):  Dramatische Szene spielten sich gestern Nachmittag auf einer wassergebundenen Begehungsanlage in Kamp ab. Beim Versuch, den Steg zu verlassen, kam der Greifswalder Fotograf André H. zu Fall und drohte all sein Hab und Gut zu verlieren.

mehr lesen 0 Kommentare

Der Weihnachtsbaumkauf

 

 

 



Greifswald (SPA): Am Sonntag schließt die unterkunftsnahe, mit Rummel, Weihnachtsfloh- und FutterSaufmarkt kombinierte, unterkunftsnahe Verkaufsstelle für relevante Nadelgewächse überraschend ihre Pforten. Von einem unaufschiebbaren Termin getrieben, fasse ich am 22. Dezember den Entschluss, das erwünschte Bäumchen in einem Großmarkt am Rande der Stadt zu erwerben.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Eine kleine Geschichte vom verbotenen Patrioten

 

 

Greifswald (SPA): Als ich klein war, also richtig klein, so um die 1,28, fuhr ich mit wehendem blonden Haar und meinem 22er MIFA-Rad an schulfreien Samstagen von der Lohsaer Siedlung ins Lohsaer Dorf (die Grenze bildete die Brücke über die Gleisstrecke der Grubenbahn, auf der die Kohle aus dem Tagebau Lohsa in die Brikettfabrik Knappenrode gerollt wurde), um Brötchen bei der Bäckerei Loos zu holen. Das war meine Aufgabe. Das war meine Routine.

mehr lesen 1 Kommentare

Rechter Flögel

 

Greifswald (SPA): Nur wenige Tage nach dem Flögeltreffen, zu dem sich am letzten Wochenende die alternative Politprominenz von A wie Arppe bis H wie Höcke auf der Insel Rögen versammelte, stellen Ornithologen in der Wasservogelwelt öber der vorpommerschen Boddenlandschaft plötzliche Veränderungen im Flug- und Jagdverhalten fest. Als Ursache wird einvernehmlich die vollständige Röckbildung des linken unter gleichzeitiger Versteifung des rechten Flögels genannt.

mehr lesen 0 Kommentare

Moor Drive-In

aus aktuellem Anlass: Reblog 

 

Greifswald (SPA): Seit gestern besitzt Mecklenburg-Vorpommern das weltweit erste Moor Drive-In und hat damit einen weiteren Impuls für die seit drei Jahrzehnten im Aufschwung begriffene, gesundheitsorientierte Tourismusbranche gesetzt. Mit dem Abbruch eines Teilstücks der A20 in der Trebeltalquerung zwischen Greifswald und Rostock werden Nutzer der Küstenautobahn in die lukrative Lage versetzt, Verspannungen, Zwickungen und Muskelverhärtungen, die sich auf der langen Reise durch die gewaltigen Weiten des Bundeslandes im Körperbereich gebildet und manifestiert haben, sehr zeitnah schmerztherapeutisch mit Moorpackungen zu versorgen.

mehr lesen 0 Kommentare

Als Ernst Moritz Arndt mit dem Anliegen vom Himmel stieg, in Ruhe gelassen zu werden

 

 

 

 

Greifswald (SPA): Auf einer Wochenendreise sitzen wir, zehn Greifswalder Freunde, auf ein Getränk im Freiluftbereich einer netten Cafeteria. Kaum abgelenkt durch den zu dieser frühen Uhrzeit noch übersichtlichen Strömungsverlauf in der angrenzenden Fußgängerzone parlieren wir über Gott und die Welt. Mehr über die Welt - und landen irgendwann beim dauerreizenden Thema Ernst Moritz Arndt.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Winter Ein!

 

Ruck-Zuck zugefroren: Druckknopf für den Notfall

 

 

 

Greifswald (SPA): Mit einem simplen Dreh läutete die Greifswalder Studentin Anna N. gestern um 11:00 Uhr den Winter ein. Im Handumdrehen sanken die Außentemperaturen um 17 Grad Celsius und pegelten sich bis zum heutigen Morgen auf gefühlten zwei (Männer) bzw. 16 Grad (Frauen) unter dem Gefrierpunkt ein.

mehr lesen 0 Kommentare

Tracks, Trucks & Rock ’n’ Roll

 

Greifswald (SPA): Zwei Titel aus der Konserve sind gespielt, als kurz nach 15 Uhr vier Abgeordnete des örtlichen Kulturrates am Technikpavillon erscheinen und nachfragen: "Stimmt es wirklich, dass ihr keine Schlager spielt?".
"Die Information ist richtig",
sage ich und schiebe, nachdem einige Namen hinters Pult purzeln, von denen ich DJ Ötzi zumindest schon mal gehört habe, noch ein "sorry, hab ich auch nicht" hinterher. Es folgt noch ein einziger schüchterner Einspruch - bevor ich jedoch beim Absender die Überlegung angeregen kann, warum eine Festplatte FESTplatte heißt, sind die Gesandten schon in Richtung der Zapfhähne abgedreht. Und somit ist es fix ... es läuft das auf deutschem Boden erste schlagerfreie Dorffest seit der Bronzezeit. In Neu Boltenhagen.

mehr lesen 2 Kommentare

Die Verartung der Kunst

 

 

Greifswald (SPA): Unseren Lesern in Irland, Sachsen, Australien oder anderswo eine einleitende Erklärung: "Was Greifswald bewegt" ist eine Facebook-Gruppe. Sie gilt als Hort antifaschistisch, demokratisch, humanistisch, gesamtheitlich und zukunftsorientiert denkender Menschen, die sich zum Zwecke der Administration eine externe Fachkraft von der anderen Seite des deutschen Globus bestellt haben. Denn Ostfriesen wissen, was Greifswalder bewegt. Die Meinungsfreiheit der Bewegten läuft gegen den Mainstream auf einem Mainstream und Kreuzungen sind abgeschafft. Freie Verbalfahrt für freie Bürger.

mehr lesen 1 Kommentare