Warten auf Dogot

 

 

 

 

 

Greifswald (SPA): Wissenschaftler des Gesundheitszentrums Greifswald sowie des Universitätsklinikums haben gestern Zahlen veröffentlicht, nach denen das Gesamtgewicht der Greifswalder Bevölkerung in der zurückliegenden Coronasaison die magische Vier-Millionen-Kilo - Marke übertroffen hat. Die somit ermittelte Zunahme von einer knappen Viertelmillion Kilogramm bedeutet eine relative Steigerung von 5,8 Prozent und pulverisiert damit deutlich die bisherigen Rekordwerte der Weihnachtsfeste von 2001 und 1993 sowie aus dem Jahr der Pommerschen Sahneschnitte 1827, das iÜ den Beginn für derartige Erhebungen markiert.

 

 

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Greifswalder gewinnt Unterwürfige Frau-Award

 

 




Greifswald (SPA): Der jährlich ausgelobte Award für die "Unterwürfige Frau" geht in diesem Jahr in die Hansestadt Greifswald und damit erstmals in seiner 59jährigen Geschichte nach Vorpommern. Von der CDU-nahen Innozenz-Stiftung verliehen, ist der Preis mit einer lebenslangen, monatlichen Zusatzrente von 29,99€ sowie hochwertigen Sach- und Aktivpreisen dotiert.

mehr lesen 0 Kommentare

EinEuroHopper - Innovationen auf dem Wohnungsmarkt

 

 

Greifswald (SPA): Konstant hohe Studentenzahlen und Zuzug der letzten Jahre haben in der Hansestadt Greifswald zu akutem Wohnraummangel und einem Anstieg der Mietpreise geführt. Der Druck auf den Wohnungsmarkt steigt. Nun hat mit ALDI ausgerechnet ein Discounter diesen Zuständen den Kampf angesagt. Am letzten Wochenende startete er die Kampagne „EinEuroHopper statt EinEuroJobber“ und dürfte damit den lokalen Immobilienmarkt nachhaltig aufmischen.

mehr lesen 0 Kommentare

Mathematik sehen und erden lassen

 

 

Greifswald (SPA): Nun geschah es. Überrascht (Überraschungssmiley) vom Absturz der Abiturienten 2021 in den Mathematikprüfungen, einem Punkteschnitt von einer Handbreit über der x-Achse, zog das Bildungsministerium des Bundeslandes MV übers Wochenende die Reißleine aus dem Lot. Indem es den Schülern öffentlichkeitswirksam zwei Punkte schenkte. Gnädig? Einfach so? Türlich, Türlich ... und so erspritzt sich in den Kommentarspalten einiger in der Ursachenforschung gegen die Kreidetafel laufender Leitmedien wie OZ und NK das, was unser aller Solidargemeinschaft prägt: Missgunst, Neid, Häme, Opferriten.    

mehr lesen 0 Kommentare

Sonnenblumenfelder

 

 

Greifswald (SPA): Gudrun Schmack rutscht auf dem harten Stuhl hin und her. Es juckt und sie reibt sich das Schulterblatt an der Lehne. Seit 17 Minuten scheint ihr das Licht einer 180Watt-Schreibtischlampe ins Gesicht. Mitten in die Augen. Sie blinzelt. "Können Sie mir auch ein Glas Wasser bringen, Herr Kriminaloberkommissar?" Kriminalhauptkommissar Hartmut Steglich-Brand stellt das seine ab, netzt sich die Lippen und wird zum Bad Cop: "Kriminalhauptkommissar, Frau Professorin."

mehr lesen 0 Kommentare

Vogelstimmen im Exil

 

 

 

Flaggen und Vögel: Kneipenquiz im Exil

 

 

 

 

 

Greifswald (SPA): Schon beim Ablegen meiner Jacke entzaubert mich Arni: „Sportquiz? Heute ist Audiovision. Sport ist erst in vier Wochen.“ „Na toll.“, sag ich. „Habe alle Europameisterinnen der Rhythmischen Sportgymnastik seit 1870 intus. Keule und Band. Kostete mich eine Mittagspause.“ Ich bestelle ein Jever und bitte die zuständige Hirnregion, alle Namen mit den Endungen ova und ina für vier Wochen ins brainale Exil zu schieben. Derweil kündigt Longus Maximus, seines Zeichens Quizmaster in dieser Location, die erste Visuell-Kategorie an: Flaggen unbekannter Länder.

mehr lesen 0 Kommentare

7 Tage ohne Interferenz

 

 

 



Greifswald (SPA):
Dienstag und Feierabend. Kurz nachdem ich mich der immer noch aktuellen Fahrradthermojacke entledigt habe, just in dem Moment, als ich im Kühlschrank nach einem Abendbrot frage, klingelt das Telefon. Eine zarte Frauenstimme stellt sich mir als persönliche Kundenberaterin meines Telekommunikationsanbieters vor. Ich lausche und irgendwer im Orbit setzt nun eine Parallelschaltung in Gang. Mit null Interferenz.

mehr lesen 2 Kommentare

K-Frage geklärt

 

 




Greifswald (SPA): Geräuschlos, mit geringem Zeitaufwand und ohne die zwingend erscheinende Medienpräsenz kam es gestern im Greifswalder Bündnis Hollatz zur Entscheidung über die K-Frage. Im Einverständnis mit seinem Selbst einigte sich Bündnisgründer André Hollatz bei der Platzierung von Kind oder Kastenbier auf Letzteres.

mehr lesen 0 Kommentare

Drei Viertel Hose

 

 

Greifswald (SPA):  Während erste Rosen in den pommerschen Vorgärten ihre Knospen öffnen, schwappt über den kleinen Teich der erste 2018er Modetrend aus Skandinavien nach Deutschland. Bei spontan angesetzten Grillfesten zeigen sich erste mutige Vertreter mit der inversen Dreiviertelhose, der von Fashion-Experten für die nächsten Wochen und Monate ein Siegeszug gen Süden vorausgesagt wird.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Greifswald verbietet Sandalen mit Socken

 

 

Greifswald(SPA): Als erste Kommune Deutschlands untersagt die Hanse- und Universitätsstadt Greifswald das gemeinsame Tragen von Sandalen und Socken. Damit bricht die Bürgerschaft mit einer Jahrzehnte alten Tradition und stürzt die vornehmliche Zielgruppe dieses bahnbrechenden Beschlusses in einen schockähnlichen Zustand.

mehr lesen 2 Kommentare

Fund am Thore



Greifswald (SPA): Vier Jahre nachdem der vorzeigenswerteste Schwiegersohn (in spe) der Nation mit dem Abschluss seines Studiums die Hansestadt Greifswald verließ, fand gestern die selbständige Haushaltshilfe Vera F. ein rotes Halstuch auf dem Hinterhof der ehemaligen Amthor Mansion. Die eingestickten Initialen P und A, eingeschlossen in einem konservativen Kreis, sowie einige hervorragend erhaltene semmelblonde Schuppen erlauben  ohne einen DNA-Test die eindeutige Zuordnung des Fundstücks zum Fundskerl und Hoffnungsschlepper der Christlich Demokratischen Union (C*U), der auch unter den Kampfnamen Harry Potter der CDU, Fipsi oder Planierraupe aus Ueckermünde firmiert. 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Breitbandoffensive im ländlichen Raum

 

 

Telekommunikativer Werbespot: Eine Glasfaserkabelfee schwebt über das ländliche Mecklenburg-Vorpommern und wrackt gebräuchliche, altertümliche Kommunikationstechnik ein.

 

 

 

 

Greifswald: Bei der flächendeckenden Versorgung des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern mit 54 Mbit/s setzt die Schweriner Landesregierung auf die Symbolträchtigkeit der Abwrackprämie. So werden die Bürger des Bundeslandes in einem Werbespot für die Innovationen der Telekommunikation sensibilisiert und in märchenhaften Bildern ermutigt, sich in heiterer Fröhlichkeit (für fröhliche Heiterkeit wählen Sie sich bitte neu ein) von den fernkommunikationsorientierten Anschaffungen der letzten Jahrhunderte zu trennen.

mehr lesen 0 Kommentare

Wie konservativ sind Sie? … Ein Guide für die Vorpommern

 



Greifswald (SPA): Vorpommern gelten als einfache, bisweilen mürrische Menschen, die alltagsfreundliche Kleidung tragen und Zigaretten aus Polen schmuggeln. Diese Charakterisierung ist allerdings irreführend, da es unter den Vorpommern große Unterschiede gibt. Der folgende, praktische Leitfaden soll Ihnen helfen festzustellen, ob Sie ein heidnischer, konservativer oder irgendetwas Dazwischenvorpommer sind.

 

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Aufweichung des Patriarchats im Leben der Schneewesen



Greifswald (SPA): Viele Winter mussten Menschen und Forscher in den tiefergelegenen Gebieten warten, dass sich Schneewesen in Vorgärten, an Straßenrändern oder auf Plätzen wieder öffentlich zeigen. Nun registrieren Beobachter auch in Greifswald und Umgebung wieder ein gehäuftes Auftreten dieser rätselhaften Spezies, die vom Menschen in simpler und traditioneller Weise mit der Bezeichnung Schneemann belegt wird. Auch, weil Schneefrauen in den historischen Urkunden, die bis zu den Schriften des Tacitus zurückreichen, kaum Erwähnung finden. Vielmehr lässt sich vermuten, dass deren punktuelles Auftreten in einem Akt der Versimplifizierung regelmäßig nur eine handschriftliche Notiz als männliches Mitglied dieser Art erfahren hat.

mehr lesen 2 Kommentare

Die Entmonopolisierung der Sommersaison

 

So soll sie nach den Vorstellungen des Wirtschaftsministeriums aussehen: Die Entmonopolisierung der Sommersaison in MeckPomm

 

 

  

Greifswald (SPA): Nachdem das schüchterne, sommerliche Brainstorming in punkto Corona-Krisenmanagement von der brutalen Realität mehrfach überrundet worden ist, wendet sich die Schweriner Landsregierung offenbar neuen Schwerpunkten zu, deren Fettnäpfchendichte von den externen Beratern als weit überschaubarer eingeschätzt wird. Ein geleaktes Dokument aus dem Wirtschaftsministerium des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern zeigt, dass der Kampf ab sofort dem saisonalen Charakter wassergebundener Tourismus- und Erholungsformen angesagt wird. Ziel ist es, sowohl auf der Angebots- als auch auf der Nachfrageseite für mehr Planungssicherheit zu sorgen und somit in Krisenzeiten, die ja bis dato nur durch das Wetter bestimmt waren, die wirtschaftliche und Arbeitsmarktsituation stabiler zu gestalten.

mehr lesen 0 Kommentare